Komiktheater – Was wir wollen

Organisator: Würth Haus Rorschach

Wollen wir denn was? Und wenn, was genau wollen wir? Und wer ist das überhaupt: Wir?

Das Komiktheater geht ans Eingemachte. Es begibt sich auf die Suche nach dem Gemeinsamen. Nach dem, was das «wir» eigentlich ist und was dieses «wir» wollen könnte. Wie kriegen wir das raus? Wir müssen uns fragen, uns antworten, Verantwortung übernehmen, miteinander verhandeln. Wir müssen uns verständigen. Alle müssen mitkriegen, worum es geht. Dann können wir entscheiden. Es gibt erschwerte Bedingungen. Wer
hört nicht gut? Wer sieht nicht gut? Wer will nicht hören? Wer guckt nicht hin? Wir?

Kann man vielleicht einfach bestimmen, befehlen? Oder müssen wir abstimmen? Ist Abstimmen gerecht? Müssen wir so lange reden, bis alle einer Meinung sind? Ist das dann noch eine Meinung, wenn alle meiner Meinung sind? Oder nicht viel eher eine «Unserung»? Und sind wir überhaupt noch wir, wenn alle so denken wie ich? Bin ich dann alle? Sind alle ich? Oder haben «wir» uns verändert? Durch das Reden und Machen?

Im Komiktheater wagen Menschen mit einer Beeinträchtigung den Schritt auf die Bühne und zeigen ihr schauspielerisches Können. Unter fachkundiger Begleitung erarbeitet das Ensemble eigene, professionelle Stücke mit Humor sowie hoher künstlerischer Qualität und präsentiert diese auf Theaterbühnen der deutschsprachigen Schweiz.

Ideen & Produktion Ensemble
Konzept & Regie Chris Weinheimer

 

20:00